Allgemeine Geschäftsbedingungen von Creamondo.com

Die Creamondo GmbH („Creamondo“) betreibt unter www.creamondo.com/.de/.at/.ch einen Marktplatz („Portal“), mit dem für Dienstleistungen von Anbietern von Fotoreiseleistungen, Foto-Weiterbildungsveranstaltungen und ähnlichen Leistungen („Anbieter“ / „Veranstalter“) geworben wird, deren Angebote an Interessenten („Nutzer“) vermittelt werden sollen. Creamondo tritt dabei ausschließlich als Vermittler zwischen Veranstalter und Nutzer auf. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Creamondo und dem Veranstalter und legen die Bedingungen der Nutzung des Portals für den Veranstalter fest.

1.    Anwendungsbereich, Vertragsgegenstand

1.1 Diese AGB wenden sich ausschließlich an Anbieter und Veranstalter, die Unternehmer i. S. d. § 14 BGB sind. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Anbieters oder Veranstalters gegenüber Creamondo wird widersprochen.

1.2 Gegenstand des Vertrages zwischen Creamondo und dem Anbieter / Veranstalter ist die Einräumung der Nutzungsmöglichkeit des Portals als Vermittlungstool und Buchungsmaschine für die Fotoreisedienstleistungen und –veranstaltungen der Anbieter für Nutzer des Portals. Der Veranstalter kann auf dem Portal nach Zulassung ein eigenes Profil anlegen sowie auf diese Weise seine Angebote präsentieren und Vertragspartner unter den Nutzern des Portals finden. Creamondo tritt dabei lediglich als Betreiber des Portals auf. Die von den Veranstaltern in das Portal eingestellten Online-Inhalte für Reisedienstleistungen und Veranstaltungen sind insoweit Fremdinhalte für Creamondo.

1.3 Gegenüber den Nutzern als Interessenten der Angebote tritt Creamondo ausschließlich als Vermittler zwischen Veranstalter und Nutzern auf. Der vermittelte Reise- oder Dienstleistungsvertrag wird jeweils ausschließlich zwischen dem Veranstalter und dem Nutzer abgeschlossen. Creamondo ist an diesem Vertragsverhältnis nicht beteiligt und die Durchführung des vermittelten Vertrages oder der Buchung gehört nicht zu den Vertragspflichten von Creamondo. Creamondo haftet weder für einen Vermittlungserfolg noch für die Erbringung der Leistung selbst. Der Nutzer muss sich mit sämtlichen Ansprüchen aus dem vermittelten Vertrag, etwa wegen der Qualität der vermittelten Leistung, an den Veranstalter halten.

1.4  Die finanzielle Abwicklung des vermittelten Vertrages erfolgt direkt zwischen dem Anbieter / Veranstalter und dem Nutzer. Nach Abschluss des vermittelten Vertrages ist der Veranstalter der alleinige Ansprechpartner des Nutzers.

1.5 Creamondo gibt keine Zusicherung, Gewähr oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit sowie rechtliche Zulässigkeit der durch die Anbieter eingestellten fremden Inhalte und übernimmt insoweit keine Haftung. Ebenso wenig gibt Creamondo eine Zusicherung, Gewähr oder Garantie für die Qualität, Verfügbarkeit oder Eigenschaften der von den Anbietern eingestellten Dienstleistungen ab. Alle im Portal von den Anbietern eingestellten Informationen, Fotos und Texte und die damit verbundenen Urheberrechte liegen in der Verantwortung des jeweiligen Anbieters. Es erfolgt keine redaktionelle, inhaltliche, technische oder sonst wie geartete Prüfung der eingestellten Informationen durch Creamondo. Creamondo behält es sich jedoch vor, die angebotenen Dienste zu modifizieren.

2.   Leistungsumfang von Creamondo

2.1 Das Portal ermöglicht den Veranstaltern von Reise- und Schulungsleistungen die Darstellung und den Vertrieb dieser Angebote über ein integriertes, automatisiertes Informationsübermittlungssystem nach Zulassung durch Creamondo.

Die Leistungen von Creamondo bestehen in der

  • Bereithaltung der Nutzungsmöglichkeiten des Portals,
  • Schaffung von Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Veranstaltern und Nutzern, sowie in
  • Beratungs- und Unterstützungsleistungen für den Veranstalter nach gesonderter schriftlicher Vereinbarung.

2.2 Creamondo behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur des Portals sowie die dazugehörigen Benutzeroberflächen zu ändern oder zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit dem Veranstalter geschlossenen Vertrages nicht oder nicht erheblich beeinträchtigt wird. Creamondo wird den Veranstalter über die Änderungen informieren.

3.   Pflichten des Veranstalters, Online-Inhalte, Nutzungsrechte

3.1 Der Veranstalter stellt nach den von Creamondo vorgegebenen Kriterien Texte und Bildmaterial zur Veröffentlichung zur Verfügung, die Creamondo ungeprüft übernimmt und in das Portal einstellt. Dies gilt auch bei eigener Einstellung von Texten und Bildmaterial durch den Veranstalter. Creamondo behält sich vor, jederzeit weitere Erfordernisse hinsichtlich der Art oder der Dateien der übergebenen Texte oder des Bildmaterials aufzustellen oder Nachbesserungen zu verlangen, wenn dies aus tatsächlichen, rechtlichen oder technischen Gründen erforderlich ist.

3.2 Der Veranstalter garantiert, dass er an sämtlichen in das Portal eingestellten Texten und Bildmaterial die erforderlichen Rechte und / oder Nutzungsrechte uneingeschränkt innehält und dass durch deren Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Er bestätigt, dass insbesondere die von ihm eingestellten Fotografien frei von Rechten Dritter sind und etwaig erkennbar abgebildete Personen mit den genannten Nutzungen einverstanden sind. Der Veranstalter garantiert, dass er überlassenes Text- oder Bildmaterial selbst rechtlich geprüft hat und stellt Creamondo gegenüber etwaigen Ansprüchen Dritter frei, die diese wegen Bild- oder Textmaterial des Veranstalters erheben, insbesondere auch von kennzeichenrechtlichen Ansprüchen wegen Urheberrechts-, Persönlichkeitsrechts- oder Markenrechtsverletzungen, inklusive von etwaig anfallenden Rechtsverfolgungskosten (z. B. Abmahnungsgebühren von Vereinen oder Anwälten), die durch die Rechtsverletzungen verursacht wurden. Der Veranstalter garantiert, dass die Inhalte übertragener Texte und Bilder nicht gegen gesetzliche Verbote verstoßen. Creamondo kann Texte oder Bilder, von denen Creamondo den Eindruck hat, dass sie gegen gesetzliche Vorschriften, behördliche Anordnungen oder die guten Sitten verstoßen oder Rechte Dritter verletzen könnten, nach eigenem Ermessen von der Veröffentlichung auf dem Portal sperren und von der Veröffentlichung ausschließen. Creamondo ist berechtigt, den Veranstalter in einem solchen Fall gänzlich zu sperren und / oder sein Profil aus dem Portal zu entfernen. Der Veranstalter verpflichtet sich, Creamondo alle Schäden zu ersetzen, die aus der Nichtbeachtung der vorstehenden Pflichten entstehen. Der Veranstalter stellt Creamondo von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte gegen Creamondo wegen der Nichtbeachtung dieser Pflichten durch den Veranstalter oder wegen Rechtsverstößen auf Grund der vom Veranstalter eingestellten Angebote oder Inhalte geltend machen. Der Veranstalter übernimmt in diesem Falle auch die Kosten der Rechtsverteidigung von oder Rechtsverfolgung durch Creamondo einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten.

3.3 Der Veranstalter wird Creamondo informieren, sofern Vorgaben und Richtlinien bezüglich der Nutzung von Kennzeichnungsrechten wie etwa Marken, Bildrechten, Zeichen, oder von Schriftzügen, Symbolen, Logos, typischen Farbgebungen etc. existieren, die bei Einstellung in das Online-Portal zu beachten sind und wird Creamondo auch bei Änderungen von Rechten ein einfaches Nutzungsrecht an den geänderten, überlassenen Dokumenten und an geändertem Bildmaterial für die vertragliche Nutzung übertragen.

3.4 Der Veranstalter räumt Creamondo ein einfaches Nutzungsrecht an sämtlichen Texten sowie an sämtlichem Bildmaterial für die Dauer der Vertragsbeziehung ein, das für die Verwendung und Veröffentlichung der Texte und Bilder im Internet sowie allen sozialen Medien im Rahmen des Vertragszweckes erforderlich ist. Dieses Nutzungsrecht beginnt mit der Überlassung des Text- oder Bildmaterials per Datenträger an Creamondo (ab Zugang), bei Eingang nach elektronischer Übermittlung oder bei Einstellen des Materials auf dem Portal durch den Veranstalter selbst. Creamondo ist dabei berechtigt, überlassene Texte und Bildmaterial als Referenzwerbung und für Eigenwerbung in angemessenem Umfang zu nutzen und erhält vom Veranstalter die hierfür erforderliche Nutzungsrechte, die bis drei Jahre nach Vertragsende ihre Gültigkeit behalten. Für das Veröffentlichen von Texten und Bildmaterial wird dabei keine Vergütung an den Urheber entrichtet; diese übernimmt der Veranstalter gegenüber dem Urheber des Textes oder des Bildmaterials.

3.5 Der Veranstalter wird in seinem Bereich eintretende technische Änderungen Creamondo umgehend mitteilen, wenn sie geeignet sind, die Leistungserbringung oder die Sicherheit der Nutzung des Portals zu beeinträchtigen. Der Veranstalter verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu unterlassen, welche die Funktionsweise des Portals gefährden oder stören, sowie nicht auf Daten zuzugreifen, zu deren Zugang er nicht berechtigt ist. Weiterhin ist er unter Anwendung aller zumutbaren Sorgfalt verpflichtet dafür zu sorgen, dass seine übertragenen Informationen und eingestellten Daten nicht mit Viren, Würmern, Trojanern und sonstiger Schadsoftware behaftet sind.

3.6 Der Veranstalter wird bei der Aufklärung von Angriffen Dritter auf das Portal mitwirken, soweit diese Mitwirkung durch den Veranstalter erforderlich ist.

3.7 Dem Veranstalter ist es untersagt, Inhalte des Portals in jedweder Form zu verwerten. Das betrifft vor allem die Dekompilierung, Wiedergabe, Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Verfügbarmachung, Übersetzung sowie die Einräumung von Nutzungsrechten. Ferner ist es den Veranstaltern untersagt, die Inhalte der Seite durch automatische oder manuelle Arten und Weisen zu überwachen.

3.8 Bei direkten oder indirekten Verweisen des Veranstalters, die dieser auf dem Portal einstellt, und mit welchen er auf fremde Websites verweist („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Creamondo und dem Veranstalter liegen, tritt eine Haftungsverpflichtung des Veranstalters in dem Fall in Kraft, in dem er von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Creamondo behält sich vor, nicht nur jederzeit einen Link / Hyperlink zu löschen, der illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte enthält, sondern auch, den Veranstalter in einem solchen Fall gänzlich zu sperren und / oder sein Profil aus dem Portal zu entfernen. Der Veranstalter verpflichtet sich, Creamondo alle Schäden zu ersetzen, die durch die Einstellung und Setzung von illegalen oder fehlerhaften oder unvollständigen Links / Hyperlinks entstehen und stellt Creamondo von etwaigen Ansprüchen Dritter wegen solcher Links / Hyperlinks frei.

4.   Zulassung und Zugang zum Portal, Vertragsschluss über Nutzung, Sperrung bei Missbrauch des Zugangs

4.1 Der Veranstalter hat im Zulassungsantrag seine aktuellen, von Creamondo geforderten Unternehmensdaten aktuell, vollständig und wahrheitsgemäß zu benennen, insbesondere eine Umsatzsteuer-ID anzugeben. Alle künftigen Änderungen der getätigten Angaben wird der Veranstalter Creamondo unverzüglich mitteilen. Der Vertrag kommt mit der Zulassung des Veranstalters auf dem Portal durch Creamondo zustande, die keiner besonderen Form bedarf, es genügt die Freischaltung des Profils des Veranstalters. In der Regel wird der Veranstalter von Creamondo durch eine E-Mail oder per Telefax über seine Zulassung informiert.

4.2 Der Veranstalter ist verpflichtet, alle künftigen Änderungen gemachter Angaben Creamondo unverzüglich mitzuteilen.

4.3 Die von Creamondo zur Verfügung gestellten Login-Daten sind personalisiert und dürfen nur vom jeweiligen Veranstalter verwendet werden. Der Veranstalter ist verpflichtet, Login und Passwort geheim zu halten und sorgfältig und vor Zugriffen Dritter geschützt aufzubewahren und vor Missbrauch und Verlust zu schützen. Bei Verdacht des Missbrauchs durch einen Dritten wird der Veranstalter Creamondo hierüber unverzüglich informieren. Sobald Creamondo von der unberechtigten Nutzung Kenntnis erlangt, wird Creamondo den Zugang des unberechtigten Veranstalters sperren. Der Veranstalter ist für Kosten, die andere Personen über seine Zugangskennung verursachen, verantwortlich (siehe 5.1, 5.5). Er haftet gegenüber Creamondo für die Einhaltung der in diesen genannten Pflichten und stellt Creamondo von Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die durch ihre entstehen.

4.4 Creamondo behält sich das Recht vor, Login und Passwort eines Veranstalters zu ändern, worüber der Veranstalter unverzüglich informiert wird.

4.5 Creamondo behält sich des Weiteren vor, Veranstalter nicht zuzulassen oder teilweise oder ganz von der Nutzung auszuschließen bzw. Profile von Veranstaltern zeitweise oder dauerhaft zu sperren, wenn ein sachlicher Grund gegeben ist, insbesondere ein Verstoß gegen die AGB oder der Verdacht auf den Missbrauch des Profils vorliegt, letzteres beispielsweise durch Ausnutzung von Bugs oder Fehlern in der Programmierung des Portals. Die Geltendmachung weiterer Ansprüche, auch auf Schadensersatz behält sich Creamondo für diesen Fall ausdrücklich vor. Bei positiver Kenntnis oder grob fahrlässiger Unkenntnis von Gesetzesverstößen haftet der Veranstalter nicht nur, sondern muss unverzüglich entsprechende Maßnahmen zur Abhilfe einleiten.

5.  Nutzungsentgelt und Zahlung, Provision

5.1 Während der Einführungsphase ist das Einstellen von Workshops kostenfrei, eine Preisliste existiert derzeit nicht.

5.2 Creamondo ist berechtigt, Rechnungen über Nutzungsentgelte per E-Mail zu übermitteln. Rechnungsbeträge sind innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzüge zur Zahlung fällig. Die Preise sind in Netto ausgewiesen, zuzüglich der am Tag der Rechnungserstellung geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

5.3 Werden fällige Entgelte trotz Mahnung und angemessener Fristsetzung nicht bezahlt, ist Creamondo berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, den Veranstalter auf dem Portal zu sperren und die Erstattung entstandener (Rücktritts-)Kosten sowie ggf. Schadensersatz zu verlangen.

5.4 Creamondo behält sich stets vor, sämtliche Bestandteile der Nutzungsentgelte der allgemeinen Preisentwicklung anzupassen. Beträgt die Erhöhung des Entgelts mehr als 10 %, so kann der Veranstalter den Vertrag außerordentlich kündigen.

5.5 Der Veranstalter ist für Kosten, die andere Personen über seine Zugangskennung verursachen, verantwortlich. Er haftet gegenüber Creamondo für die Einhaltung der in diesen AGB festgelegten Pflichten und stellt Creamondo von Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die durch deren Verletzung entstehen.

5.6 Für die Vermittlung von Reisen erhält Creamondo die mit dem Veranstalter vereinbarte Provision. Sie wird fällig mit der Annahme des Angebotes des Kunden durch den Veranstalter, mithin bei Vertragsschluss des vermittelten Vertrages und ist unabhängig von der Erfüllung des Vertrages durch den Veranstalter an Creamondo zu zahlen.

5.7 Für die Vermittlung von Workshops erhält Creamondo das Nutzungsentgelt nach 5.1., es sei denn, es wurde schriftlich eine Provision vereinbart.

5.8 Für die Einstellung von Werbebannern erhält Creamondo eine Provision, die fällig wird, wie im Einzelnen mit dem Anbieter vereinbart.

6.   Laufzeit des Vertrages, Kündigung

6.1 Der Nutzungsvertrag beginnt mit Zulassung des Veranstalters auf dem Portal und endet bei der Einstellung von Workshops mit Ablauf des letzten, bei der Einstellung mitgeteilten Veranstaltungsdatums. Im Übrigen gilt, dass der Vertrag stets eine Mindestlaufzeit von einem Monat hat und sich um jeweils drei Monate verlängert, wenn nicht eine der Vertragsparteien den Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Ende dieser sich anschließenden Vertragslaufzeit kündigt.

6.2 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Der für eine solche außerordentliche Kündigung erforderliche wichtige Grund liegt vor, wenn der Veranstalter die in diesen AGB ausdrücklich geregelten Pflichten grob verletzt, insbesondere auch dann, wenn über das Vermögen des Veranstalters das Insolvenzverfahren eröffnet wird oder er insolvent oder zahlungsunfähig wird. Ein wichtiger Grund liegt auch vor, wenn der Veranstalter gesetzlich unzulässige Inhalte in das Portal einstellt. Ferner besteht ein wichtiger Grund bei fortgesetzten Vertragsverstößen trotz schriftlicher Abmahnung durch Creamondo. Bei einer außerordentlichen Kündigung ist Creamondo berechtigt, das Profil des Veranstalters mit sofortiger Wirkung zu sperren.

6.3  Kündigungen bedürfen stets der Schriftform.

7.   Gewährleistung

7.1 Creamondo wird ihre Vertragspflichten sorgfältig, sachgerecht und gewissenhaft durchführen. Geben Leistungen für einen Veranstalter Anlass zu berechtigter Beanstandung, so erhält Creamondo Gelegenheit zur Nachbesserung innerhalb vom Veranstalter zu setzender, angemessener Frist. Creamondo kann zwischen Mängelbeseitigung und Nacherfüllung wählen. Geringfügige Beanstandungen und unwesentliche Mängel (z. B. Schreibfehler) geben nicht das Recht zur Nacherfüllung.

7.2 Creamondo gibt keinerlei Zusicherungen irgendeiner Art in Bezug auf die fehler- und unterbrechungsfreie Nutzbarkeit des Portals und der Veranstalter erkennt an, dass die Verfügbarkeit der Website aufgrund von Einflüssen Dritter, die nicht Creamondo zuzurechnen sind (insbesondere Wartungs-, Sicherheits-, Kapazitätsbelange, Störungen des Internets, Stromausfälle), zeitweise unterbrochen sein kann. Creamondo bemüht sich jedoch im Rahmen der technischen Möglichkeiten um eine konstante Vorhaltung der Website. Eine durchgängige Verfügbarkeit des Portals garantiert Creamondo nicht, ebenso wenig die Verfügbarkeit des Internets.

8.   Haftung, Haftungsbeschränkung, Verjährung

8.1 Creamondo haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Creamondo nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt wird. Der Schadensersatzanspruch gegen Creamondo ist in diesen Fällen stets auf den nach dem Vertragsverhältnis bei Vertragsabschluss als mögliche Folge vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Ersatz von Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Außer im Fall von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet Creamondo nicht für mittelbare Schäden, wie etwa Mehraufwand, entgangenen Gewinn oder ausgebliebene Einsparungen.

8.2 Creamondo haftet nicht für Schäden, die der Veranstalter durch Fehl- oder Schlechtinformation, unvollständige Überlassung von geschuldeten Dateien oder eigene Versäumnisse wie Fristversäumnisse schuldhaft verursacht hat.          

8.3 Etwaige Schadensersatzansprüche wegen Sach- und Vermögensschäden verjähren innerhalb eines Jahres und beginnen mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Veranstalter von den den Anspruch begründenden Umständen und Creamondo als Schuldner Kenntnis erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte erlangen müssen.

9. Links zu anderen Websites, Haftungsbeschränkung für Hyperlinks          

Bei direkten oder indirekten Verweisen von der Internetseite von Creamondo auf fremde Websites ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Creamondo liegen, tritt eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft, in dem Creamondo von den Inhalten Kenntnis hat und es Creamondo technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtwidriger Inhalte zu verhindern. Die gesetzten Links wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Creamondo erklärt, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten oder verknüpften Seiten hat Creamondo keinen Einfluss. Creamondo distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden und macht sich deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 10.    Vertraulichkeit, Datenschutz          

10.1 Der Veranstalter ist verpflichtet, sämtliche Informationen, die er im Zusammenhang mit der Nutzung des Online-Portals erhält und die rechtlicher, technischer, finanzieller oder sonst geschäftlicher Natur sind, insbesondere auch solche Informationen, die die Einstellung, die Konzeption oder die Kommunikation bezüglich des Online-Portals betreffen, streng geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben.

10.2 Beide Vertragsparteien verpflichten sich, bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes einzuhalten. Creamondo unterrichtet hiermit den Veranstalter, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, soweit es für die Durchführung des Vertrages, seine Begründung oder Beendigung erforderlich ist. Der Veranstalter hat jederzeit die Möglichkeit, seine bei Creamondo gespeicherten personenbezogenen Daten abzurufen, über sie Auskunft zu verlangen, sie ändern / berichtigen oder löschen zu lassen. Der Veranstalter kann jederzeit mit einer Nachricht an veranstalter@creamondo.com der Nutzung oder Verarbeitung seiner Daten für Zwecke der Werbung oder Markt- oder Meinungsforschung jederzeit kostenfrei widersprechen. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht.

10.3 Der Veranstalter ist verpflichtet, die erforderlichen und üblichen Datensicherungsvorkehrungen einzurichten und aufrecht zu erhalten.

 

11.    Abtretung von Ansprüchen, Aufrechnung          

Ansprüche aus diesem Vertrag darf der Veranstalter nur mit vorheriger Zustimmung von Creamondo an Dritte abtreten. Zur Aufrechnung mit Ansprüchen gegenüber Creamondo ist der Veranstalter nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig durch ein Gericht der EU festgestellten Gegenforderungen berechtigt.

Die Aufrechnung mit Ansprüchen des Vertragspartners ist nur zulässig, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig durch ein Gericht der EU festgestellt ist.

 

12.    Teilunwirksamkeit, Ergänzungen dieser AGB          

12.1  Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen werden die Vertragsparteien eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen. Die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bleibt unberührt.

12.2 Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

13.    Gerichtsstand und Rechtswahl, Online-Streitbeilegung und Schlichtung

13.1 Die Parteien werden sich nach besten Kräften bemühen, etwaige Streitigkeiten gütlich zu regeln. Gerichtsstand ist der Sitz von Creamondo. Auf das Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen Creamondo und dem Veranstalter findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

13.2 Online-Streitbeilegung gem. Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten bereit, die der Veranstalter unter http://ec.europa.eu/consumers/odr findet.

13.3 Streitbeilegung vor Verbraucherschlichtungsstelle: Creamondo nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und ist auch nicht verpflichtet, an solchen Verfahren teilzunehmen.

 

Creamondo GmbH

Odenwaldstr. 27, 95448 Bayreuth

E-Mail: info@creamondo.com

Telefon: +49 (0) 921 530304-0

USt-ID gem. § 27a UStG: DE300745464

Creamondo GmbH, 21.04.2016

Copyright © 2015 Magento. All rights reserved.